android: lösung zum daten-roaming problem mit billigprovidern (bob, tele.ring, yesss, debitel, mobilcom, …)

[posted: ]  [5 comments]

datenroaming-einstellungen in android (htc desire) wer zum ersten mal sein neues android handy (zb. htc hero oder htc desire) mit der SIM-karte eines diskont-handyproviders testet wird schnell bemerken, dass die datenverbindung auch nach eingabe der richtigen zugangsdaten nicht aufgebaut wird. stattdessen kommt (wenn überhaupt) eine meldung, dass die konnektivität aufgrund fon roaming deaktiviert wurde:

Die Datenkonnektivität wurde unterbrochen, da Sie ihr Heimnetzwerk verlassen haben und Daten-Roaming nicht aktiviert ist

betroffen sind in österreich u.a. die provider bob, tele.ring, yesss!, eety und tele2, in deutschland z.b. debitel, mobilcom, talkline und drillisch.
der grund liegt in der nutzung infrastruktur: billig-provider setzen üblicherweise nicht auf eigene funkzellen (“handymasten”), sondern nutzen die hardware der grösseren anbieter mit. wie beim roaming im ausland, betreibt man also sozusagen inlands-roaming, allerdings ohne die zusatzkosten für den benutzer.
die technische abkürzung dieser “virtuellen mobilfunknetzbetreiber” lautet MVNO (mobile virtual network operator).

die lösung des problems ist einfach, aber nicht ohne nebenwirkungen: datenroaming muss aktiviert werden. die meldung, dass datenroaming hohe kosten mit sich tragen kann, kann im inland einfach ignoriert werden (vorausgesetzt man hat bereits ein datenpaket beim anbieter gebucht). nahe der grenze ändert sich die sache allerdings wieder: bucht sich das android-smartphone nämlich in ein ausländisches netz ein, wird auch das “richtige datenroaming” betrieben, und das wird tatsächlich teuer.

eine äusserst praktische app für dieses szenario ist real roaming alert von xendroid. die app läuft im hintergrund und meldet sich nur zu wort, wenn zwischen nationalem und internationalem roaming gewechselt wird. real roaming alert for android je nach vorgenommenen einstellungen kann android nur warnen (wahlweise mit ton, vibration und/oder benachrichtigungs-led), oder auch das smartphone auf flugzeugmodus setzen.
real roaming alert for android, preferences (ein eingriff der app in die roaming-einstellungen ist aufgrund von sicherheitsvorkehrungen in android leider nicht möglich – immerhin handelt es sich hier um ein unter umständen sehr kostspieliges häckchen in den einstellungen.)

wichtig: weil die app am besten ständig im hintergrund laufen sollte, muss eine ausnahme beim task-manager/-killer der wahl eingerichtet werden!
ich habe die app bereits mehrfach mit dem gewünschten ergebnis getestet.

übrigens gibt es bereits eine rückmeldung eines google-entwicklers zu dem ganzen problem:

I want you all to know that you have been heard. I can’t promise when a change will be made or when it would be available but I am looking into it.

 

Be Sociable, Share!

    5 comments on “android: lösung zum daten-roaming problem mit billigprovidern (bob, tele.ring, yesss, debitel, mobilcom, …)

    1. TAUSEND DANK für diese info - ich bin seit gestern quasi im dauertelefonie einsatz mit BOB hotline, technischem kundendienst vom tablet pc usw - ich dachte schon ich krieg das gar nie mehr hin. und siehe da, dank deiner info geht jetzt alles perfekt. wie gesagt, vielen vielen lieben dank!
    2. Super Hilfe, danke, der Kundendienst bei bob hatte keine Ahnung zur Lösung des Problems!
    3. Vielen vielen Dank, das sind so Informationen, die man an den Hotlines nicht bekommt! Daumen hoch!!! :)
    4. Danke!
    5. Ich habe ein älteres Samsung Xcover 2 mit älterer SIM. Habe vor einigen Tagen den Tarif auf Superbob umgestellt und sehe kein Roaming-Symbol, auch Datenroaming ist deaktiviert. Trotzdem funktioniert alles einwandfrei. Da meine Frau ein neues Handy mit neuer SIM im gleichen Tarif hat, da jedoch Roaming angezeigt wird und Datenroaming aktiviert sein muss, vermute ich, dass das Problem bei der SIM-Karte liegt. Bei der Hotline von Bob behauptet man, dass es ohne die Roaming-Einstellungen zu aktivieren nicht funktionieren kann (tut es aber bei mir!). Da haben wohl die Leute bei Bob auch keine Ahnung.

    Leave a Reply