the story of the hammer

[posted: ]  [1 comment]

a friend’s friend recently told me this story from one of paul watzlawick’s books:

the story of the hammer
a man wants to hang a painting. he has the nail, but not the hammer. therefore it occurs to him to go over to the neighbor and ask him to lend him his hammer.
but at this point, doubt sets in. what if he doesn’t want to lend me the hammer? yesterday he barely spoke to me. maybe he was in a hurry. or, perhaps, he holds something against me. but why? i didn’t do anything to him.
if he would ask me to lend him something, i would, at once. how can he refuse to lend me his hammer? people like him make other people’s life miserable. worst, he thinks that i need him because he has a hammer. this has got to stop!
and suddenly the guy runs to the neighbor’s door, rings, and before letting him say anything, he screams: “you can keep your hammer, you bastard!”
from the situation is hopeless, but not serious (the pursuit of unhappiness), by paul watzlawick

german version inside:

die geschichte mit dem hammer
ein mann will ein bild aufhängen. den nagel hat er, nicht aber den hammer. der nachbar hat einen.
also beschliesst unser mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. doch da kommt ihm ein zweifel: was, wenn der nachbar mir den hammer nicht leihen will? gestern schon grüsste er mich nur so flüchtig. vielleicht war er in eile. aber vielleicht war die eile nur vorgeschützt, und er hat was gegen mich. und was? ich habe ihm nichts angetan; der bildet sich da etwas ein.
wenn jemand von mir ein werkzeug borgen wollte, ich gäbe es ihm sofort. und warum er nicht? wie kann man einem mitmenschen einen so einfachen gefallen abschlagen?
leute wie dieser kerl vergiften einem das leben. und dann bildet er sich noch ein, ich sei auf ihn angewiesen. bloss weil er einen hammer hat.
jetzt reicht’s mir wirklich. – und so stürmt er hinüber, läutet, der nachbar öffnet, doch bevor er “guten tag” sagen kann, schreit ihn unser mann an: “behalten sie doch ihren hammer, sie rüpel!”
aus anleitung zum unglücklichsein, von paul watzlawick

Be Sociable, Share!
    [categories: fun, in german]

    One comment on “the story of the hammer

    1. love this story

    Leave a Reply